Erfahrungen & Bewertungen zu senovita

Senovita

download

Die 24 Stunden Pflege

Was bedeutet 24 Stunden Pflege eigentlich?

Mit dem Begriff der sogenannten „24 Stunden Pflege“ ist eine Pflegeform gemeint, wo osteuropäische Betreuungskräfte in den Haushalt der pflegebedürftigen Person einziehen und die Seniorin / den Senior bei der Grundpflege, bei der Führung des Haushalts, bei Kochen und Ernährung unterstützen sowie die soziale Betreuung mit übernehmen.

Dies entlastet die Angehörigen enorm – ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Seniorin / der Senior liebevoll umsorgt weiter zuhause leben kann.

 

Aufgaben der Betreuungskraft

 

Grundpflege

Die Betreuungskraft hilft bei grundpflegerischen Tätigkeiten wie zum Beispiel:

  • Körperpflege: Hilfe beim Duschen und Waschen, Eincremen, Mundpflege, Wechsel von Einlagen oder Windeln, Nagelpflege, Rasieren, Kämmen
  • Toilettengänge: die Betreuungskraft hilft bei Blasen- und Darmentleerung, wenn die Seniorin / der Senior nicht mehr eigenständig gehen kann oder Hilfe benötigt
  • An- und Auskleiden: kann sich die Seniorin / der Senior nicht mehr eigenständig an- oder ausziehen, hilft die Betreuungskraft hier ebenfalls.
  • Unterstützung beim Aufstehen und Treppensteigen: ist die/der Pflegebedürftige auf Hilfe beim Transfer angewiesen, unterstützt die Betreuungskraft entsprechend und hilft beim Aufstehen, beim Transfer vom Bett in den Rollstuhl / an den Rollator oder unterstützt beim Stehen.
  • Erinnerung an Medikamenteneinnahme: die Betreuungskraft darf der Seniorin / dem Senior keine Medikamente direkt verabreichen. Hierzu sind der ambulante Pflegedienst oder Angehörige von Nöten. Wohl aber darf die Betreuungskraft an die Medikamenteneinnahme erinnern, sodass die Seniorin / der Senior diese unter Aufsicht einnimmt.

Haushaltshilfe

Meist können Seniorinnen und Senioren, die auf Hilfe angewiesen sind, den Haushalt gar nicht mehr oder nur noch eingeschränkt führen.
Eine der Hauptaufgaben einer osteuropäischen Betreuungskraft ist daher die Haushaltshilfe oder die hauswirtschaftliche Versorgung.

Hierzu zählen Arbeiten wie zum Beispiel:

  • Aufräumen
  • Staubsaugen
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Geschirr spülen
  • Einkaufen
  • Pflege der Pflanzen
  • Haustierversorgung nach Rücksprache

Kochen und Ernährung

Eine wichtige Aufgabe von Betreuungskräften ist die Zubereitung von Mahlzeiten. Selbstverständlich kann hierbei auf Ernährungspläne oder spezielle Nahrungsmittelunverträglichkeiten geachtet werden. Auch das Einkaufen der Lebensmittel ist Teil des Aufgabengebiets.

Soziale und aktivierende Betreuung

Die Seniorenbetreuung und der Schutz vor Vereinsamung gehört zu den bedeutendsten Aufgaben der Betreuungskraft.
Hierzu gehören Aufgaben, wie zum Beispiel:

  • Spazierengehen
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • Begleitung zu Arztterminen
  • Begleitung zu Ausflügen
  • Begleitung zum Friseur oder zu Behördengängen
  • persönliche Zuwendung
  • gemeinsames (Vor-) Lesen

In vier Schritten zu Ihrer Pflegekraft.

Ihre Anfrage

Sie beschreiben uns die Situation und schildern uns Ihre Wünsche an die Betreuungskraft.

Ihr Angebot

Wir prüfen gemeinsam Ihren Bedarf und erstellen Ihnen anschließend ein persönliches Angebot.

Personalvorschläge

Sie wählen die für Sie passende Betreuungskraft aus und entscheiden sich für eine Zusammenarbeit mit uns.

Ihre Pflegekraft

Die 24-Stunden-Pflegekraft beginnt die Betreuung zum gewünschten Zeitpunkt.

Voraussetzungen für die 24 Stunden Pflege

Natürlich möchten sich alle Beteiligten wohlfühlen – sowohl die Seniorinnen und Senioren als auch die Betreuungskraft. Hierfür gibt es Voraussetzungen, welche geschaffen werden müssen, um die Harmonie und damit die Motivation und das Wohlfühlen der Betreuungskraft sicherzustellen. 

Ein eigenes Zimmer

Die Pflegekraft zieht bei der sogenannten 24 Stunden Pflege bei der / dem Pflegebedürfigen ein. Es handelt sich um einen kräftezehrenden Job, sodass es sehr wichtig ist, dass die Betreuungskraft einen Rückzugsort hat, an welchem sie sich wohl fühlt und Kraft und Motivation tanken kann. Ein eigenes Zimmer mit einem Bett und einem Tisch ist wichtig, um der Betreuungskraft Privatsphäre zu geben. Wir sprechen die Empfehlung aus, das Zimmer schön einzurichten und auf eine ansprechende Ausstattung zu achten, sodass sich die Pflegekraft rundum wohl fühlt.

 Internetanschluss

Für die Betreuungskräfte ist ein Internetanschluss sehr wichtig, da dieser die Kommunikation zu Familie, Freunden und Verwandten sicherstellt. Oft absolvieren die Betreuungskräfte auch Sprachkurse in ihrer Freizeit, wo Internet ebenfalls essentiell ist.

 Freizeit

Wie bereits erwähnt ist der Begriff der sogenannten „24 Stunden Pflege“ etwas irreführend. Natürlich kann die Betreuungskraft nicht 24 Stunden zur Verfügung stehen und arbeiten. Neben der Tatsache, dass richtigerweise geltende Arbeitszeitgesetze einzuhalten sind, benötigt die Betreuungskraft Zeit für sich, um Kraft zu schöpfen. Freie Zeit zur Erholung und Entspannung sind in diesem kräftezehrenden Job sehr wichtig. Das Modell beschreibt, dass die Betreuungskraft bei der Seniorin / dem Senior einzieht und anwesend ist. Letztlich ist es ein Mix aus Arbeitszeit, Bereitschaft und Freizeit für die Pflegekraft etabliert.

 Freie Kost und Logis

Kost und Logis werden von den Auftraggebern bezahlt. Das bedeutet, dass die Betreuungskraft unentgeltlich Nahrungsmittel und Getränke mit verzehren darf. Natürlich muss auch gewährleistet sein, dass die Betreuungskraft ungefragt in die Küche gelangen kann, um sich bei Bedarf etwas zu essen zu machen.

Die Alternative zum Pflegeheim

24 Stunden Pflege ist die Alternative zum Pflegeheim!

„Zuhause ist nicht einfach nur ein Ort. Zuhause ist ein ganz besonderes Gefühl.“

Viele ältere oder beeinträchtigte Menschen stehen vor der Herausforderung, dass sie ihren Alltag ohne Unterstützung nicht mehr meistern können. Eine Unterbringung im Pflege- oder Altenheim lehnen viele Pflegebedürftige ab, da sie aus dem trauten Zuhause nicht weg möchten.
Es stecken so viele tolle Erinnerungen und Momente in den eigenen vier Wänden, die Glück, Zufriedenheit und Sicherheit ausstrahlen.
Auch steigt mit zunehmender Lebenserwartung die Zahl der Menschen, die dauerhaft auf Pflege und Betreuung angewiesen sind. 

Ist die 24 Stunden Pflege kostengünstiger als ein Altersheim?

Die Antwort lautet: ja! 

Die Kosten dieser Pflegevariante werden zwar nicht direkt mit der Pflegeversicherung abgerechnet. Ihnen stehen die Leistungen Pflegegeld, Verhinderungspflegegeld, Pflegehilfsmittel sowie Steuervorteile für haushaltsnahe Dienstleistungen ebenfalls zu. Die Mehrkosten für ein Alters- oder Pflegeheim liegen bei ca. 500 – 1000 EUR pro Monat, nach Abzug der Förderungen durch den Staat und die Pflegekasse. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne!

Was sind die Vorteile der 24 Stunden Pflege?

 

  1. Pflege im vertrauten Umfeld

Zuhause ist dort, wo man sich wohlfühlt. Und Wohlfühlen ist für die Gesundheit ein sehr wichtiger Faktor. Für Seniorinnen und Senioren, die nicht zwingend auf medizinische Hilfe angewiesen sind, die einen dauerhaften stationären Aufenthalt notwendig machen, stellt die 24 Stunden Pflege die optimale Lösung dar, weil die Betreuungsbedürftigen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben und mithilfe der Betreuungskraft ihren Alltag sicher meistern können. 

 

2. Kostenvorteil gegenüber dem Pflegeheim

Die Kosten dieser Pflegevariante werden zwar nicht direkt mit der Pflegeversicherung abgerechnet. Ihnen stehen die Leistungen Pflegegeld, Verhinderungspflegegeld, Pflegehilfsmittel sowie Steuervorteile für haushaltsnahe Dienstleistungen ebenfalls zu. Die Mehrkosten für ein Alters- oder Pflegeheim liegen bei ca. 500 – 1000 EUR pro Monat, nach Abzug der Förderungen durch den Staat und die Pflegekasse. 

 

3. Gewohnter Alltag bleibt erhalten

Es ist erwiesen, dass Routine bei älteren Menschen ausgleichend und entspannend wirkt. Es ist der tägliche Gang zum Bäcker, das kurze Gespräch mit dem Nachbarn oder die Nacht im eigenen Bett, die Seniorinnen und Senioren Routine und Ausgleich geben – und somit nachgewiesenermaßen mehr Zufriedenheit.

 

4. die Selbstständigkeit wird gefördert

Ein sehr wichtiger Aspekt der 24 Stunden Pflege ist der maximal mögliche Erhalt der Selbstständigkeit der Seniorinnen und Senioren. Durch eine osteuropäische Betreuungskraft erhalten die pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit, weiterhin selbstbestimmt dem gewohnten Alltag nachzugehen und Beschäftigungen sowie Aktivitäten nicht aufzugeben.
Auch kann sich eine 24 Stunden Pflegekraft viel individueller und persönlicher um die Seniorin / den Senior kümmern, wie es im Pflegeheim möglich wäre. Durch Pflegefachkraftmängel und demographischer Wandel sind viele Pflegeheime überfordert und haben personell gar nicht die Möglichkeit, auf ihre Bewohner individuell einzugehen.

 

5. Angehörige werden entlastet

Nicht nur die Seniorinnen und Senioren selbst leiden unter dem Älterwerden. Auch die Angehörigen werden vor neue und schwierige Herausforderungen gestellt, wenn jemand im Umfeld betreuungsbedürftig wird. So gerne sie ihre Mutter, den Vater, Onkel oder Tante auch betreuen und pflegen würden, meist fehlt durch einen Vollzeitjob oder aufgrund der Versorgung der Familie die Zeit, sich selbst zu kümmern.

Die Betreuung durch eine Pflegekraft bringt somit eine enorme Entlastung für die Angehörigen. Es ist sehr erleichternd zu wissen, dass pflegebedürftige Angehörige fürsorglich und liebevoll in den eigenen vier Wänden versorgt werden.

Arbeitszeiten in der "24-Stunden-Pflege"

Selbstverständlich müssen gesetzliche Bestimmungen und Arbeitszeiten eingehalten werden – 24 Stunden Pflege bedeutet nicht, dass die Betreuungskraft 24 Stunden arbeitet. Bei der Pflege handelt es sich um einen kräftezehrenden Job. In der Regel ist es so, dass sich ein Mix aus Arbeit, Bereitschaft und Freizeit für die Pflegekraft etabliert.

Medizinische Versorgung erfolgt durch den ambulanten Pflegedienst

Medizinische Aufgaben, wie zum Beispiel die Verabreichung von Medikamenten oder das Setzen von Spritzen dürfen osteuropäische Pflegekräfte von Gesetzeswegen nicht. Für diese Aufgaben ist zusätzlich der ambulante Dienst von Nöten. Hierzu berät Sie Ihre Pflegekasse.

Wir sind senovita!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden